Immobilien / Finanzierung / Derivate / Beteiligungen / Forex


 

Home

Portrait

--------------------

Immobilien-
Portrait

Immobilien-
Angebot

--------------------

Referenzen

--------------------

Forex /
Devisenhandel

Untern.-Beteil.

Finanzierung

Glossar

--------------------

Kontakt

Kontaktformular

--------------------
SSL-Zertifikat
--------------------

 

Glossar


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Begriff:

Bedeutung

M

 

M-DAX

Deutscher Aktien-Index der mittelgrossen AGs. Das sind die 70 umsatzstärksten deutschen Aktiengesellschaften mit Ausnahme der AGs, die im DAX 30 (DAX) enthalten sind.

Mantel

Urkunde, die bei Aktien und Anleihen die Rechte des jeweiligen Wertpapiers verbrieft. Der Mantel enthält die Firma des Ausstellers, die Nummer des Wertpapiers, den Nennbetrag, Ort und Datum der Ausstellung sowie faksimilierte Unterschriften des Vorstandes und des Aufsichtsratsvorsitzenden. Bei Schuldverschreibungen kommen Zinssatz und Zinstermin hinzu.

Market Maker

Banken oder Wertpapierhäuser, die die Verpflichtung übernehmen, für einzelne oder mehrere von ihnen bekanntgegebene Handelsobjekte (Devisen, Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Terminkontrakte, Optionen) jederzeit für bestimmte Mindestmengen verbindliche An- und Verkaufskurse zu stellen und damit einen Markt für diese Titel zu unterhalten.

Markt

Das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage wird als Markt bezeichnet, wobei der örtliche Aspekt durch die zunehmende Vernetzung und Kommunikation zunehmend in den Hintergrund tritt.

Marktkapitalisierung

siehe Börsenkapitalisierung

MBI (management-buy-in)

Kauf einer Unternehmung durch eine Gruppe aussenstehender Manager.

MBO (management-buy-out)

übernahme einer Unternehmung durch das eigene Management oder durch leitende Angestellte.

Mid Cap

Bezeichnung für eine mittelgrosse AG.

Minusankündigung

Kurszusatz, der vom jeweiligen Makler nach fest definierten Regeln angegeben wird und im wesentlichen darauf hinweisen soll, dass aufgrund der vorliegenden Wertpapier-Orders mit Kursverlusten von 5% (oder mehr) zu rechnen ist. Bei Kursrückgängen von 10% (oder mehr) werden diese mit einem doppelten Minuszeichen angekündigt.

mündelsichere Wertpapiere

Als mündelsichere Wertpapiere gelten Anlageinstrumente, bei denen von einem minimalen Risiko ausgegangen wird. Hierzu zählen festverzinsliche Wertpapiere der öffentlichen Hand, von Hypothekenbanken etc.

N

 

zurück


Seitenanfang

 

 
 
© 2006 Patrick Heinlein